Digitalisierung und Umrüstung

Bei der Anschaffung eines Röntgen-Geräts spielen die einmaligen und laufenden Kosten, die Wirtschaftlichkeit, Bildqualität und Kompatibilität mit der Praxis-Software eine große Rolle.
Aufgrund dieser Faktoren werden die häufigsten Entscheidungen getroffen. Wir geben Ihnen durch fachmänischer Beratung eine Entscheidungshilfe und unterrstützen Sie von Planung über Umsetzung bis hin zum digitalen Röntgenbild in Ihrem neuen Praxisarchiv.  

Das digitale Röntgen überzeugt mit einer hochauflösenden Bilddarstellung und einer sehr schnellen Erfassungszeit. Sie können die Bilder in Echtzeit auf dem Computer betrachten und müssen nicht auf die Entwicklung warten. 
Wenn Sie bereits eine bestehende Röntgenanlage benutzen, so kann meist eine unkomplizierte und kostengünstige Umrüstung stattfinden.
Dabei gilt zu unterrscheiden, ob es sich bei dem zukünftigen System um ein CR oder DR System handeln soll.

Die Untschiede liegen hierbei in der Art der Bilderfassung (CR System erfasst die Bilder über eine Speicherfolie, welche dann in einem CR Reader digital ausgelesen werden und kurze Zeit später zur weiteren Verabeitung bereit stehen). 
Bei einem DR System wird ein Detektor benutzt, welcher sowohl fest in Ihrem Röntensystem (Bucky) verrbaut wurde oder über WLAN-Anbindung transportabel bleibt (Benutzbarkeit ähnlich den bisherigen Kassetten). Die Bilderfassung geschieht jedoch direkt und bedarf keiner seperaten Entwicklung mit weiteren Geräten. Die Erfassung der Bilder ist daher enorm schnell und stehen nahezu sofort zur weitren Verarbeitung bereit.

Für eine umfassende Beratung zu Ihrer anstehenden Digitalisierung, vereinbaren Sie gern mit uns einen Termin.  

 

Vergleich

Digitales Röntgen Analoges Röntgen
Reduktion der Strahlenbelastung Fehlbelichtung können nicht ausgeglichen werden
schnelle Darstellung hohe Zeitinvestition
Nachbearbeitung am Computer keine Bearbeitung möglich
digitale Bildarchivierung PACS großes Röntgenbildarchiv nötig
einfache Handhabung zeitaufwendige und viele Arbeitsprozesse
hoher Informationsgehalt in Aufnahmen kaum Informationen
Reduktion Umweltbelastung hohe Umweltbelastung
keine Verbrauchsmaterialien enormer Verbrauch an Chemie und Zubehör
Wartungsarm Wartungen durch Chemie & Mechanik oft nötig